Objekt in der Zwangsversteigerung

Wir haben uns das erste Objekt welches in der Zwangsversteigerung ist angeschaut.
Wie fast schon zu erwarten gibt es auch in dieser Schiene von Objekten einige Haken.
Das Haus an sich war nicht gerade im besten Zustand, um es vorsichtig auszudrücken.

Begleitet hat uns ein Makler der von den Gläubigern mit der Vermarktung beauftragt wurde.
Im Gespräch mit ihm konnten wir erfahren das Immobilien in der Versteigerung sehr oft ‚Problemobjekte‘ sind.
Also meistens irgendwo ein oder mehrere Gründe (Mängel) bestehen warum das Objekt nicht frei verkauft werden konnte.
Da kommt es dann sehr schnell vor das z.B. die Aussenwände des Kellers feucht, das Dach undicht oder noch grassere Mängel bestehen.

Grmpf … aber ich hatte mit so etwas schon fast gedacht.

Wir werden uns nun genauer überlegen ob wir auch ein Haus in betracht ziehen das wir erst in grösserem Umfang renovieren/sanieren müssen.
Wenn der Preis stimmt wäre das eventuell auch eine interessante Alternative.

Wir bleiben am Ball. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.